Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zeige Navigation

SakigakeQuelle: NSSDC

Allgemeines

Nation: Japan
Besatzung:  
Unbemannte Mission
Dauer: 10 Jahre, 10 Monate
Ziele: Untersuchung des Kometen Halley

 

Flugdaten

Startdatum: 8. Januar 1985
Startplatz: Uchinoura, Japan
Trägerrakete: M-3SII
Masse: 138,1 kg
Bahndaten: k.A.
Missionsende:   Abbruch der Funkverbindung am 15. November 1995

 

Nutzlast

Auf der Sonde befinden sich unter anderem:

  • Magnetometer
  • Plasma Wave Probe
  • Solar Wind Experiment

 

Ergebnisse

  • Erste Raumsonde Japans
  • Referenzsonde für die Signale von Giotto aus der Koma des Kometen Halley
  • Informationen zum Schweif der Erdmagnetosphäre

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Am 11. März 1986 flog die Sonde in 7 Millionen Kilometern am Kometen Halley vorbei. 1987 wurde der Kurs Richtung Erde geändert und die Sonde führte in den Jahren 1992, 1993 und 1995 jeweils einen nahen Vorbeilfug an der Erde durch, um sie auf einen Kurs für Vorbeiflüge an den Kometen Honda-Mrkos-Pajdusakova (1996) und Giacobini-Zinner (1997) zu bringen. Aber bereits kurz den Vorbeiflügen an der Erde waren die Treibstoffvorräte erschöpft und der Kontakt mit Sakigake ging am 15. November 1995 verloren.