Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zeige Navigation

Capstone graphic 13feb20 0© NASA

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  mindestens 6 Monate nach Erreichen des Mondes
Ziele:  Test eines neuartigen elliptischen Mondorbits als Teil des Cislunar Autonomous Positioning System Technology Operations and Navigation Experiments (CAPSTONE) in Vorbereitung des Gateway

 

Flugdaten

Startdatum:  28. Juni 2022
Startplatz:  Mahia-Halbinsel, Neuseeland
Trägerrakete:  Electron
Masse:  25 kg
Bahndaten:  nahezu rektilinearer Halo-Orbit
Missionsende:  aktiv

 

Nutzlast

Unter anderem befinden sich auf dem Orbiter:

  • Kamera
  • Cis-Lunar Autonomous Positioning System (CAPS): Herstellung einer Verbindung zu Lunar Reconnaissance Orbiter und Peer-to-Peer-Messungen zur Bestimmung der Position und Geschwindigkeit der Sonde

 

Ergebnisse

k.A.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Der Satellit erreichte am 4. Juli 2022 planmäßig die Transferbahn zum Mond. Am 13. November 2022 ist die Sonde in den "Near-Rectilinear Halo Orbit" um den Mond eingetreten.

 

Flugbahn der Sonde

Capstone trajectory© Rocket Lab

 

KPLO© Ministry of Science and ICT

Allgemeines

Nation:  Südkorea
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  mindestens ein Jahr nach Eintritt in den Mondorbit
Ziele:  Untersuchung des Mondes aus dem Orbit

 

Flugdaten

Startdatum:  4. August 2022
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  Falcon 9
Masse:  550 kg
Bahndaten:  Mondorbit
Missionsende:  aktiv

 

Nutzlast

Unter anderem befinden sich auf dem Orbiter:

  • KPLO Gamma Ray Spectrometer (KGRS): Messung der von der Mondoberfläche ausgehenden Gammastrahlen zur Bestimmung der elementaren Zusammensetzung
  • KPLO Magnetometer (KMAG): Messung des lokalen Magnetfeldes des Mondes und Charakterisierung des Umgebung des Mondes
  • Lunar Terrain Imager (LUTI): Hochauflösende Kamera, Suche nach möglichen Landestellen für zukünftige Missionen
  • ShadowCam: Ultrasensitive Kamera für Gebiete mit wenig Licht in den permanent verschatteten Regionen des Mondes
  • Wide-Angle Polarimetric Camera (PolCam): Untersuchung der Zusammensetzung der Mondoberfläche und der vulkanischen Ablagerungen
  • Delay-Tolerant Networking Experiment (DTNPL): Kommunikationsexperiment zur Kommunikation mit Landeeinheiten

 

Ergebnisse

k.A.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Der Satellit erreichte planmäßig die Transferbahn zum Mond.

 

Flugbahn der Sonde

KPLO trajectory
© KPLO

 

EQUULEUS© JAXA/University of Tokyo

Allgemeines

Nation:  Japan
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  Ein Jahr
Ziele:  Messung der Verteilung der Plasmasphäre der Erde

 

Flugdaten

Startdatum:  16. November 2022
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  SLS Block 1
Masse:  14 kg
Bahndaten:  Mondvorbeiflüge innerhalb der Lagrange-Punkte des Erde-Mond-Systems
Missionsende:   

 

Nutzlast

Unter anderem befinden sich auf dem Satelliten:

  • Plasmaspheric Helium ion Observation by Enhanced New Imager in eXtreme ultraviolet (PHOENIX): Kamera für extreme ultraviolette Wellenlängenbereiche
  • DEtection camera for Lunar impact PHenomena IN 6U Spacecraft (DELPHINUS): mit PHOENIX verbundene Kamera zur Detektierung von lunaren Einschagblitzen und erdnahen Asteroiden und möglicher „Mini-Monde“ aus dem Haloorbit um L2
  • Cis-Lunar Object Detector within Thermal Insulation (CLOTH): Staubdetektor

 

Ergebnisse

Erfolgreicher Start am 16. November 2022, 89 Minuten später erfolgreicher Einschuss in die Transferbahn zum Mond und Freisetzung des CubeSats EQUULEUS.

 

Informationen im WWW


 

Bemerkungen

Sekundärnutzlast beim Start von Artemis 1 am 16. November 2022.

 

Sonde

Aufbau von EQUULEUS
© ISSL, JAXA

 

Artemis 1© NASA

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  25 Tage, 10 Stunden, 53 Minuten
Ziele:  Test des Space Launch Systems (SLS) und der Orion-Kapsel für einen bemannten Flug zum Mond

 

Flugdaten

Startdatum:  16. November 2022
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  SLS Block 1
Masse:  2600 t (inkl. Treibstoff)
Bahndaten:  Mondorbit und Rückkehr zur Erde
Missionsende:  11. Dezember 2022

 

Nutzlast

Unter anderem befinden sich auf dem Satelliten:

  • MARE-Experiment: zwei Messpuppen zur Messung der Strahlungsbelastung während des Fluges in Vorbereitung bemannter Missionen
  • Astronautenpuppe im Raumanzug mit Sensoren zur Messung der Strahlungspuppe
  • Verschiedene Strahlungssensoren

 

Ergebnisse

Erfolgreicher Start am 16. November 2022, 89 Minuten später erfolgreicher Einschuss in die Transferbahn zum Mond und Freisetzung der CubeSats. Die Einflussphäre des Mondes wurde am 20. November 2022 erreicht. Am 11. Dezember 2022 wasserte die Orion-Kapsel im Pazifik und wurde erfolgreich geborgen.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Mit Artemis 1 wurden auch zehn Cubesats als sekundäre Nutzlast gestartet und freigesetzt.

 

Flugbahn der Sonde

Artemis 1 trajectory
© NASA

 

SLS-Rakete

block1 crew cutaway poster forpng
© NASA image/Kevin O’Brien

 

Orionkapsel

 Orion Artemis I Selfie 1© NASA

LunaH-Map© Arizona State University

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  21,25 Monate, davon 2 Monate Wissenschaftsphase
Ziele:  Mondorbiter zur Bestimmung der Wassereismenge in den Kratern am Südpol

 

Flugdaten

Startdatum:  16. November 2022
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  SLS Block 1
Masse:  14 kg
Bahndaten:  Polarer Mondorbit
Missionsende:   

 

Nutzlast

Unter anderem befinden sich auf dem Satelliten:

  • Miniature Neutron Spectrometer (Mini-NS): Bestimmung der Wasserstoff-Verteilung am Südpol des Mondes durch Detektion epothermaler Neutronen

 

Ergebnisse

Erfolgreicher Start am 16. November 2022, 89 Minuten später erfolgreicher Einschuss in die Transferbahn zum Mond und Freisetzung des CubeSats LunaH-Map.

 

Informationen im WWW


 

Bemerkungen

Sekundärnutzlast beim Start von Artemis 1 am 16. November 2022.

 

Der Aufbau der Sonde

Aufbau von LunaH-Map
© Arizona State University

 

Die Flugbahn der Sonde

Flugbahn von LunaH-Map
© Arizona State University