Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zeige Navigation

luna13 lander vsmQuelle: NSSDC

Allgemeines

Nation:  UdSSR
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  10 Tage
Ziele:  weiche Landung auf dem Mond

 

Flugdaten

Startdatum:  21. Dezember 1966
Startplatz:  Baikonur
Trägerrakete:  Luna 8K78M (modifizierte SS-6)
Masse:  1620 kg
Bahndaten:  weiche Landung auf dem Mond am 24.12.1966 um 18:01:00 GMT bei 18,52° N und 62,3° W
Missionsende:  Ende Dezember 1966

 

Nutzlast

Unter anderem befinden sich auf dem Satelliten:

  • TV-System (Stereokamera und Panoramakamera)
  • Infrarotradiometer: Messung der vom Boden reflektierten IR-Strahlung und so Bestimmung der Temperatur
  • Penetrometer: Bestimmung der Dichte des Mondbodens
  • Beschleunigungsmesser
  • Detektor für kosmische Strahlen
  • Gammastrahlenspektrometer

 

Ergebnisse

  • Panoramaaufnahmen der Mondlandschaft um die Landungsstelle herum
  • Daten über die Beschaffenheit der Mondoberfläche

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Die Sonde landete am 24.12.1966 im Oceanus Procellarum, wenige Minuten später begann sie Daten zu senden. Am 25. und 26.12. wurden fünf Panoramaaufnahmen unter verschiedenen Lichteinfallswinkeln angefertigt. Jede Aufnahme erforderte über 100 Minuten Übertragungszeit. Die Stereokameras versagten. Der Funkkontakt zur Sonde brach wahrscheinlich noch vor Ende Dezember 1966 ab.