Apollo 15 patch© NASA

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Bemannte Mission
Dauer:  12 Tage 7 St.
Ziele:  Landung auf den Mond

 

Flugdaten

Startdatum:  26. Juli 1971
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  Saturn 5
Masse:  30.371 kg
Bahndaten:  k.A.
Landung: 30. Juli 1971 in der Hadley-Rille
Missionsende:  7. August 1971

 

Nutzlast

Command Modul:

  • Handheld Photography: eine elektrische 70 mm-Hasselblad-Kamera, zwei Hasselblad-Datenkameras, zwei 16 mm-Maurer-Kameras und zwei Fernsehkameras. Fotos der gesamten Mission vom Start bis zur Landung.
  • Panoramic Photography: hochauflösende Panoramen der Mondoberfläche mit teilweise stereoskopischer Abdeckung aus dem Mondorbit, 1-2 m Auflösung aus 111 km Höhe, insgesamt über 1500 Aufnahmen.
  • Metric Photography: hochauflösende metrische Aufnahmen der Oberfläche mit Fairchild Mapping Kamera aus dem Mondorbit mit 20 km Auflösung aus 111 km Höhe, insgesamt über 2000 Aufnahmen.
  • Mapping Camera Aspect Stellar Photography: Aufnahmen des Sternenfeldes als Teil der Kartierung der Mondoberfläche, lieferte kartografische Pointing-Referenzen.
  • Laser Altimeter: Bestimmung der Höhe des Command Moduls über der Mondoberfläche zur Unterstützung der metrischen und Panoramaaufnahmen, Auflösung: 1 m.
  • UV Photography of Earth and Moon: Aufnahmen von Erde und Mond im Ultraviolett für den Vergleich mit Aufnahmen im UV von Venus und Mars.
  • Gegenschein from Lunar Orbit: liefert Fotos des vom Sonnenlicht reflektierten interstellaren Staubes. Gamma-Ray Spectrometer: geochemische Kartierung des Mondes durch Messung der emittierten Gammastrahlung.
  • X-Ray Fluorescence: Kartierung der Oberflächenzusammensetzung aus dem Mondorbit, insgeamt ca. 20 Prozent der Oberfläche.
  • Alpha Particle Spectrometer: Untersuchung der Entwicklung des Gases Radon auf dem Mond und Kombination der Daten mit anderen Instrumenten.
  • S-Band Transponder: Messung des lunaren Schwerefeldes und Information über die lunare Massenverteilung und ihre Beziehung zu Oberflächenmerkmalen.
  • Apollo Window Meteorid Detector: entdeckt die Einschläge von Meteoriten auf den Glasscheiben und misst so den Partikelfluss.
  • Mass Spectrometer: Untersuchung der Mondatmosphäre.

 

Lunar Modul:

  • ALSEP – Apllo Lunar Surface Experiment Package: Set von Instrumenten, die rund um eine zentrale Station aufgebaut wurden.
    • passives Seismometer zur Messung der seismischen Aktivität und physikalischen Eigenschaften von Kruste und Innerem
    • Soil Mechanics: Bestimmung der mechanischen Eigenschaften der Mondoberfläche
    • Lunar Surface Magnetometer: Messung der Magnitude und temporalen Variation des lunaren Magnetfeldes zur Bestimmung der inneren elektrischen Eigenschaften des Mondes
    • Sonnenwindspektrometer: Messung des Flusses und der Spektren der Elektronen und Ionen des Sonnenwindes
    • suprathermaler Ionendetektor: Messung des Flusses, der Zusammensetzung, Energie und Geschwindigkeit positiver Ionen mit geringer Energie
    • Heat Flow Experiment: Bestimmung des Wäremverlustes aus dem Mondinneren
    • Cold Cathode Ion-Gauge: Kaltkathodenionometer zur Messung der Dichte neutraler Teilchen zur Bestimmung der Gasmenge auf der Mondoberfläche
    • Laser Ranging Retroreflector: Winkelreflektor für weitreichende Lasermessungen von der Erde aus, Daten lieferten Informationen zur Bewegung und Libration des Mondes und der Erdrotation.
    • Lunarer Staubdetektor: Bestimmung von Langzeiteffekten der Mondumgebung auf Silizium-Solarzellen durch Messung der reduzierten Energieleistung infolge von kosmischen Teilchen und ultravioletter Strahlung, Messung von Temperaturen.
    • Lunar Field Geology: Untersuchung des Landegebiets in den Apenninen, Dokumentation geologischer Strukturen, Probennahme und deren Auswertung
    • Solar Wind Composition: Bestimmung der elementaren und isotopischen Zusammensetzung der Edelgase und anderer Elemente im Sonnenwind durch Messung der Teilchen, die auf einer Aluminiumfolie auftreten.
    • S-Band Transponder: Messung des lunaren Schwerefeldes und Information über die lunare Massenverteilung und ihre Beziehung zu Oberflächenmerkmalen

 

Ergebnisse

Die Mission war erfolgreich und bestätigte das vorhandene Wissen über den Mond mit mehr Daten.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

(keine)

 

Die Crew

 Apollo 15 crew s71 37963© NASA

Die Crew bestand aus drei Astronauten: David Scott (Kommandant), Alfred Worden (Pilot der Kommandokapsel) und James Irwin (Pilot der Mondfähre) (von links nach rechts).

Die Backup Crew bestand aus den drei Astronauten Harrison Hagan Schmitt, Vance Brand und Richard Gordon.

 

Kommandomodul und Mondauto

 Apollo 15 as15 88 11972© NASA

Apollo 15 as15 85 11471© NASA