Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zeige Navigation

akatsuki main© ISAS/JAXA

Allgemeines

Nation:  Japan
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  2018 Ende der Primärmission
Ziele:  Venusorbiter


Flugdaten

Startdatum:  20.05.2010
Startplatz:  Tanegashima Space Center
Trägerrakete:  H-2A 202
Masse:  480 kg
Bahndaten:  anfänglich hochelliptische Bahn in einer Entfernung zwischen 400 km und 440.000 km bei einer Umlaufzeit von 13 Tagen und 14 Stunden
Missionsende:  2018 Ende der Primärmission


Nutzlast

Auf dem Orbiter befinden sich unter anderem:

  • Lightning and Airglow Camera (LAC): für Blitze und andere Leuchterscheinungen der Atmosphäre.
  • Long Wave Infrared Camera (LIR): liefert Daten über Wolkenhöhen, Partikelgrößen und Kohlenmonoxidgehalt.
  • UV Imager (UVI): erfässt Verteilung von Schwefeloxiden und andere bisher unbekannte Substanzen in der Venusatmosphäre.
  • Infrared 1 µm camera (IR1): Messung der von der Oberfläche ausgehenden Wärmestrahlung.
  • Infrared 2 µm camera (IR2): Messung der von der mittleren und unteren Atmosphäre ausgehenden Wärmestrahlung. (Fehlfunktion, Betrieb seit 9. Dezember 2016 nicht mehr möglich)


Ergebnisse

Bis auf die Kamera IR2 funktionieren alle Instrumente normal. Mit der LAC konnten bisher keine Blitze beobachtet werden.


Informationen im WWW


Bemerkungen

Nach dem Start im Mai 2010 sollte die Sonde ursprünglich am 8 . Dezember 2018 in 550 km Höhe in den Orbit um die Venus eintreten. Da das Haupttriebwerk nicht zündete, misslang dieser Versuch und die Sonde blieb in einem Sonnenorbit mit einer Umlaufzeit von 203 Tagen. Am 5. Dezember 2015 konnte die Sonde bei der nächsten Annäherung an die Venus durch Zündung des Manövertriebwerks in den Orbit einschwenken. Nach einer Kurskorrektur beann der wissenschaftliche Teil der Mission im Mai 2016 nach einer Kalibration der Instrumente.


Die Flugbahn

akatsuki orbit
© JAXA


 Aufbau der Sonde

akatsuki sc© JAXA


Instrumente

akatsuki instrumente© JAXA

Apollo 4 patch© NASA

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  8 St. 36 Min. 59 Sek.
Ziele:  Test der Rakete und der Startrampe.

 

Flugdaten

Startdatum:  9. November 1967
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  Saturn V
Masse:  36.782 kg
Bahndaten:  k.A.
Missionsende:  9. November 1967

 

Nutzlast

Apollo 4 Still Photography: automatische 70mm-Kamera, lieferte 755 Fotos von der Erde in Farbe.

 

Ergebnisse

Der Testflug hat die Widerstandsfähigkeit der Rampe und die Zuverlässigkeit der Rakete Saturn 5 gezeigt.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

(keine)

 

Start

Apollo 4 liftoff© NASA

 

Bergung der Kapsel

Apollo 4 recovery© NASA

Apollo 6 patch© NASA

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  9 St. 57 Min. 20 Sek.
Ziele:  Test der Rakete und der Startrampe, Simulation des Wiedereintritts.

 

Flugdaten

Startdatum:  4. April 1968
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  Saturn V
Masse:  36.806 kg
Bahndaten:  k.A.
Missionsende:  4. April 1968

 

Nutzlast

Apollo 6 Still Photography: automatische 70mm-Kamera, lieferte 763 Fotos von der Erde in Farbe.

 

Ergebnisse

Der Wiedereintritt wurde erfolgreich simuliert.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Drei größere Probleme traten während des Fluges auf. Zwei Minuten und fünf Sekunden nach dem Start geriet die Struktur der Rakete in starke Schwingungen, die aber keine Schäden an der Struktur verursachten. Durch Herstellungsfehler lösten sich Bauplatten des Mondmoduladapters. Nach Abschluss der ersten Stufe setzten während der zweiten Stufe zwei der fünf J-2-Triebwerke vorzeitig aus. Der geplante Orbit wurde somit nicht erreicht, das erneute Zünden der dritten Stufe schlug fehl. Mit dem Triebwerk des Service-Moduls konnte aber die geplante Simulation des Wiedereintritts erfolgreich durchgeführt werden.

 

Start

Apollo 6 launch© NASA

 

Rückkehr zur Erde

Apollo 6 Command Module awaiting recovery© NASA

Apollo 5 patch© NASA

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  11 St. 10 Min.
Ziele:  Test der Landefähre im Weltraum

 

Flugdaten

Startdatum:  22. Januar 1968
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  Saturn V
Masse:  14.360 kg
Bahndaten:  k.A.
Missionsende:  23. Januar 1968

 

Nutzlast

Es wurden keine Experimente mitgeführt.

 

Ergebnisse

Der Testflug war ein Erfolg und hat die Zuverlässigkeit der Landefähre bewiesen.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

(keine)

 

Vor dem Start

 Apollo 5 on pad© NASA

 

Montage der Rakete

Apollo 5 Lm1 ground© NASA

Apollo 7 patch© NASA

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Bemannte Mission
Dauer:  10 Tage 20 St.
Ziele:  Erd-Umkreisung, Test von Comand- und Service-Modul, Crew, Rakete und Missionsunterstützung

 

Flugdaten

Startdatum:  11. Oktober 1968
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  Saturn 1B
Masse:  14.781 kg
Bahndaten:  k.A.
Missionsende:  22. Oktober 1968

 

Nutzlast

Earth-Cloud Photography: 70mm-Hasselbald-Kamera und zwei 16mm-Maurer-Reihenkameras lieferten 465 Fotos von der Erdoberfläche und der Wetteraktivitäten, vorwiegend in Farbe.

 

Ergebnisse

Die Mission war erfolgreich und lieferte viele Testresultate. Die Crew klagte jedoch über Kopfschmerzen aufgrund des veränderten Blutflusses in der Schwerelosigkeit.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

(keine)

Die Crew

Apollo 7 Prime Crew GPN 2000 001160
© NASA

Die Crew bestand aus drei Astronauten: Don Eisele (Pilot der Kommandokapsel), Walter Schirra (Pilot der Mondfähre) und Walter Cunningham (Kommandant) (von links nach rechts).

Apollo 7 backup crew 68 H 730
© NASA

Die Backup Crew bestand aus drei Astronauten: Eugene Cernan, John Young und Thomas P. Stafford (von links nach rechts).

 

Kommandokapsel im Museum

Apollo 7 Command Module Museum© Balon Greyjoy, CC0 1.0