kepler© NASA

Allgemeines

Nation:  USA
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  neun Jahre
Ziele:  Sonnenorbit zur Entdeckung extrasolarer Planeten

 

Flugdaten

Startdatum:  7. März 2009
Startplatz:  Cape Canaveral
Trägerrakete:  Delta II
Masse:  1039 kg
Bahndaten:  siehe unten
Missionsende:  2018, danach Weiterführung als Mission K2

 

Nutzlast

Auf dem Satelliten gibt es nur ein Instrument.

  • Photometer: Messung der Helligkeit von Sternen über einen langen Zeitraum

 

Ergebnisse

Kepler hat bisher 4789 Exoplaneten entdeckt, von denen 2362 bestätigt sind. Im Rahmen der K2-Mission wurden bisher über 1300 Exoplaneten entdeckt, von denen 431 bestätigt sind. (Stand: 27.8.2020)

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Kepler befindet sich in einer Umlaufbahn um die Sonne, deren Umlaufzeit und Exzentrizität etwas von der der Erde abweichen. Die Sonde läuft mit einer Umlaufzeit von 372,5 Tagen der Erde hinterher. Mit einem Photometer wird die Helligkeit von Sternen über einen langen Zeitraum von mehreren Jahren gemessen, um Helligkeitsschwankungen festzustellen, die auf den Durchgang eines Planeten vor dem Stern hinweisen.

Nach dem Ausfall von eines zweiten der vier Reaktionsräder im Mai 2018 war klar, dass die Kepler-Mission nicht wie geplant weitergeführt werden kann. Nach dem Abschluss einer Untersuchung, wie das Teleskop doch weiterbetrieben werden kann, wurde das Teleskop in eine Position gebracht, in der der Strahlungsdruck der Sonne das Teleskop nicht beeinträchtigt. Dadurch sind aber nur noch Beobachtungen entlang der Ekliptik möglich und alle 75 Tage wird eine andere Himmelsregion beobachtet. Diesen Teil der Mission wird nun als K2 bezeichnet.

 

Flugbahn und Aufbau

Kepler space telescope orbit© NASA

Kepler photometer labels© NASA Ames/Ball Aerospace