jaxas original hayabusa spacecraft© JAXA

Allgemeines

Nation:  Japan
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  sieben Jahre
Ziele:  Erkundung und Probennahme vom erdnahen Asteroid 25143 Itokawa sowie deren Rückführung, Absetzen des Landers Minerva

 

Flugdaten

Startdatum:  09.05.2003
Startplatz:  Uchinoura Space Center
Trägerrakete:  M-V
Masse:  510 kg
Bahndaten:  heliozentrischer Orbit
Missionsende:  Ankunft der Proben auf der Erde am 13. Juni 2010, Sonde im Winterschlaf

 

Nutzlast

Auf dem Orbiter befinden sich unter anderem:

  • Asteroid Multi-band Imaging Camera (AMICA): Kamera für Kartierung des Asteroiden und die optische Navigation
  • Near Infrared Spectrometer (NIRS): Spektrometer im nahen Infrarot zur Bestimmung der Mineralogie und der physikalischen Eigenschaften des Asteroiden
  • X-Ray Fluorescence Spectrometer (XRS): Bestimmung der elementaren Zusammensetzung der Oberfläche
  • Light Detection and Ranging Instrument (LIDAR): Bestimmung der Topographie des Asteroiden

 

Ergebnisse

Der Asteroid Itokawa wurde kartiert und festgestellt, das Einschlagkrater völlig fehlen, einige Gebiete sind von Regolith und Felsbrocken bedeckt, andere liegen frei. Die mittlere Dichte liegt unter der von kompakten Silikatgestein und deutet darauf hin, dass es sich bei Itokawa um einen nur von der Gravitation zusammengehaltenen Schutthaufen (engl. rubble pile) handelt.


Der Rückkehrbehälter enthielt eine Anzahl kleiner Partikel von Itokawa.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Nach dem Start am 9.Mai 2003 geriet die Sonne Ende 2003 in starke Sonnenwinde, die die Sonnenkollektoren beschädigten und zu einem geringeren Schub der Ionentriebwerke führten. Das hatte eine Verlängerung der Flugzeit um drei Monate zur Folge. Hayabusa erreichte den Asteroiden Itokawa am 12. September 2005. Die Sonde befand sich nun in einer Umlaufbahn, die nahezu gleich mit der von Itokawa war. Am 12. November wirde die Landesonde Minerva ausgesetzt, ging allerdings im All verloren. Insgesamt gab es drei Versuche der Annäherung und der Probennahme, die vierte Landung und Probennahme war dann erfolgreich. Nach einigen Kommunikationsschwierigkeiten trat die Sonde Ende April 2007 den Rückweg zur Erde an. Trotz zahlreicher Ausfälle konnte die Sonde zur Erde zurückgeführt und die Wiedereintrittskapsel am 13. Juni 2010 abgetrennt werden.

 

Flugbahn und Aufbau der Sonde

 Hayabusa orbit© JAXA

hayabusa slide return sc© JAXA/ISAS