change 1 1© CAST

Allgemeines

Nation:  China
Besatzung:  Unbemannte Mission
Dauer:  16 Monate
Ziele:  lunarer Orbiter

 

Flugdaten

Startdatum:  24. Oktober 2007
Startplatz:  Xichang Satellite Launch Center
Trägerrakete:  Long March 3A (Langer Marsch 3A)
Masse:  2350 kg
Bahndaten:  nahezu kreisrunder Orbit mit 200 km Höhe
Missionsende:  1. März 2009

 

Nutzlast

Unter anderem befinden sich auf dem Satelliten:

  • Stereo Camera: dreidimensionale Aufnahmen der Mondoberfläche, Auflösung 120 m pro Bildpunkt
  • Interferometer Spectrometer Imager: multispektrale Aufnahmen der Oberfläche, Auflösung 200 m pro Bildpunkt
  • Laser Altimeter: Erstellung topographischer Modelle
  • Microwave Radiometer: Messung der von der Mondoberfläche ausgehenden Strahlung zur Bestimmung der Mächtigkeit des lunaren Regoliths
  • X-Ray Spectrometer: Messung des Flusses und der Energie der von der Oberlfäche emittierten Strahlung
  • Gamma Ray Spectrometer: Messung der Gammastrahlung von der Oberfläche, verursacht durch kosmische Strahlung bzw. durch natürliche Abstrahlung bestimmter Elemente
  • High Energy Particle Detector: Analyse von Protonen, Elektronen und schweren Ionen während des Fluges zum Mond und im Mondorbit
  • Solar Wind Detector: Messung des Flusses der Sonnenwindionen

 

Ergebnisse

Insgesamt wurden 175 GB an Daten aus dem Mondorbit übertragen.

 

Informationen im WWW

 

Bemerkungen

Nach dem Start am 24. Oktober 2007 kam die Sonde am 5. November 2007 am Mond an. Am 7. November 2007 erreichte die Sonde den nominalen fast kreisrunden Orbit mit 200 km Höhe. Am 1. März 2009 stürzte Chang'e 1 geplant knapp südlich des Äquators bei 53,36° O auf den Mond. Der Chang'e 1-Orbiter ist der erste des chinesischen Mondprogramms. Die technischen Hauptziele waren die Entwicklung des ersten chinesischen Mondorbiters, die Validierung der dazu nötigen Technologie, der Aufbau eines grundlegenden Systems zur Monderkundung, Beginn der wissenschaftlichen Monderkundung und das Sammeln von Erfahrungen für nachfolgende Missionen.